Geschichte


August Kalt
Speiseeiswirt
geb. 20.12.1897
gest. 18.07.1981
Geschäftsgründung
am 13.04.1923
in Dresden

Werner Kalt
Konditormeister
geb. 21.10.1923
gest. 18.03.2016
Eröffnung der
Koditorei Kalt in
Bischofswerda
am 07.03.1948

Harald Kalt
Konditormeister
geb. 18.12.1957
Geschäftsübernahme
der Konditorei Kalt
in Bischofswerda
am 01.09.1989

So entstand die Konditorei Kalt


Aller Anfang ist schwer!
Mit warmen Wienern und Sahneeis wurde 1923 in Dresden auf dem Bischofsplatz der Schritt in die Selbstständigkeit vollzogen.

Mit dem legendären“Goliath“ wurde u.a.1928 zum Augustschießen vor dem Schützenhaus in Bischofswerda Kalt’s Konditor Eis aus eigener Produktion vom Firmengründer, August Kalt, angeboten.

Aus der anfänglichen Bude wurde ein festes Haus und eine Produktionsstätte für Eis kam hinzu. Per ambulanten Handel kam die kühle Köstlichkeit auch damals schon bis nach Bischofswerda. „Früh übt sich wer ein rechter Meister werden will!“, daß sagte sich vielleicht Werner Kalt bereits 1927 – oder aber lockte ihn nur das Eis.

1940-1980


Aus nichts etwas machen, das war die Devise der Nach-kriegszeit. Die wirtschaftliche Entwicklung der 60-iger, die Stagnation der 70- iger und immer war die Konditorei Kalt der Begriff für Freundlichkeit, schmackhaften Kuchen und Eis.

„Im Zeichen dieser Tradition wird auch in Zukunft die Konditorei Kalt stets für Sie da sein.“